Wie sichere ich mich bei einer Reise gegen Stornokosten ab?

Eine Reise absagen zu müssen ist immer ärgerlich. Die Gründe dafür sind meistens unvorhersehbar, wie zum Beispiel Erkrankungen, Impfunverträglichkeiten oder private Probleme. Damit zu all dem Ärger um die abgesagte Reise nicht auch noch unnötige Kosten entstehen, sollten Sie sich bereits im Vorfeld mit der Möglichkeit auseinander setzen, dass es Situationen geben könnte, die dazu führen, dass der Urlaub abgesagt werden muss. Informieren Sie sich vorab, wie Sie unnötige Stornokosten verhindern und unter Umständen sogar Geld sparen können.

Versichern Sie sich richtig
Bei der Stornierung einer Reise stellen die Reiseveranstalter oder die Flugunternehmen üblicherweise Stornogebühren in Rechnung. Um zu vermeiden, dass der abgesagte Urlaub teurer wird als der ursprünglich geplante, ist es empfehlenswert eine Reiserücktrittkostenversicherung abzuschließen.
Diese macht besonders bei lange im Voraus geplanten Reisen Sinn, ebenso wie bei Ferien mit Kindern. Jahrespolicen können zum Beispiel schon ab 65 Euro abgeschlossen werden. Die Höhe der Versicherungskosten ist meistens vom Reisepreis abhängig.

Seien Sie wachsam
Manchmal sind Jahresverträge günstiger als Einzelverträge. Machen Sie sich klar, wie teuer ihre Urlaubsreisen in den nächsten 12 Monaten werden. Denn, wie schon erwähnt, der Betrag der Versicherung passt sich dem der Reise an. Außerdem sehen manche Versicherer in ihren Policen davon ab, den Versicherungsbetrag im Streitfall auszuzahlen.

Machen Sie sich in jedem Fall die Mühe, das Kleingedruckte zu lesen, um zu verhindern, dass Sie der stornierte Urlaub unnötig Geld kostet.

Dieser Beitrag wurde unter Ratgeber veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.