Urlaubsreise nach Kyoto

Japan, das Land der aufgehenden Sonne, ist eines der besonderen Fernreiseziele. Die kulturelle Vielfalt mit all ihren Gegensätzen zieht die Menschen magisch an. Das im Westen gelegene Kyoto gehört zu den geschichtlich und kulturell bedeutendsten Städte des Landes und sollte bei einem Japan Besuch auf dem Programm stehen. Um die Schriftzeichen in Japan richtig zu deuten, kann ein Übersetzungsdienst in Anspruch genommen werden.

Das kulturelle Zentrum Japans

Schon im Zweiten Weltkrieg war Kyoto eine besondere Stadt. Fast jede Großstadt wurde durch Bombardierungen zerstört, nur Kyoto wurde aus Respekt verschont. Mit seinen Tempeln, Schreinen, Palästen und Gärten ist Kyoto heute eine der besterhaltenen Städte im ganzen Land. Viele der berühmten Bauwerke der Stadt wurden im Jahr 1994 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Aus diesem Grund ist die Stadt bei Touristen heiß begehrt.

Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten Kyotos

Kyoto verfügt über 1600 buddhistische Tempel und rund 400 Shinto Schreine, und zahlreichen anderen beeindruckenden kulturellen Stätten, weswegen es unmöglich ist die Highlights der Stadt lückenlos aufzulisten. Allerdings erfreuen sich einige Sehenswürdigkeiten bei Touristen an besonderer Beliebtheit. Zu diesen besonderen Attraktionen gehören zum Beispiel der Kaiserpalast Kyoto Gosho, welcher bis 1868 die Residenz des Tenno war. Zu den architektonischen Besonderheiten ganz Japans gehört die kaiserliche Katsura Villa. Ein schöner Garten mit Teich, Teehaus und anderen japanischen Dekorationen umgibt das Gelände der Villa.
Ein weiteres Highlight in Kyoto war die Burg Nijo, der ehemalige Sitz des Shoguns. Die Burg Anlage wurde bereits 1601 erbaut, da sie hauptsächlich aus Holz gebaut wurde brannten Teile davon 1788 und 1791 ab. Die zum UNESCO Weltkulturerbe gehörende Burg wurde im Jahr 2011 abermals stark zerstört, dieses Mal von einem tropischen Wirbelsturm.
Wer möglichst viele Tempel beim Kyoto Besuch bestaunen möchte, sollte den 2 Kilometer langen Philosphenweg beschreiten. Der Weg ist von Kirschbäumen gesäumt und lädt förmlich zum Meditieren ein.

Besonderheiten der Stadt

Kyotos Küche ist ebenfalls sehr bekannt. Die Mahlzeiten bestehen hauptsächlich aus pflanzlichen Zutaten, die zwar einfach sind aber stillvoll angerichtet werden. Um Missverständnissen vor Ort vorzubeugen kann ein Online-Übersetzungsprogramm von Nutzen sein.
Kyoto ist auch das Zentrum der berühmten Tee Zeremonien und des Ikebana, die japanische Kunst Blumen gekonnt zu arrangieren.

Dieser Beitrag wurde unter Individualreisen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.