Reiseziel Nummer 1 in NRW ist Köln

Eigentlich denkt man beim Bundesland Nordrhein-Westfalen nicht direkt an ein Urlaubsziel, doch NRW mausert sich mehr und mehr zum Ferienziel. Die Zahl der Übernachtungen kann kontinuierlich gesteigert werden, nicht zuletzt aufgrund der Messestandorte Köln und Düsseldorf. Die Stadt Köln kann sich als das Top-Reiseziel in NRW den ersten Platz sichern. Das Statistische Landesamt veröffentlichte kürzlich die Übernachtungszahlen für das erste Quartal 2012. Mit fast zehn Millionen Gästen konnte eine Steigerung von 4,5% gegenüber dem gleichen Zeitraum im Vorjahr erreicht werden. Neben der Bedeutung als Messestandort hat Nordrhein-Westfalen in den letzten Jahren sein touristisches Angebot deutlich verbessern und erweitern können. Ob als Kurztrip zu verschiedenen Veranstaltungen, wie zum Beispiel Musicals oder der Weihnachtsmarkt oder als Erholungsurlaub in erstklassigen Wellnesshotels, NRW und Köln zeigen sich vielfältig und abwechslungsreich.

Großstadt oder ländliche Region?

Kölner Dom und Hauptbahnhof

Kölner Dom und Hauptbahnhof

Köln, Düsseldorf oder die Ruhr-Metropole, Großstadtluft und Weltflair bietet NRW reichlich. Besuchermagneten sind unter anderem die „Kölner Lichter“, das Kulturfestival „ExtraSchicht“ im Ruhrgebiet, Sehenswürdigkeiten, die Altstädte, der Karneval und viele andere Eventreisen. Doch NRW hat auch eine andere Seite, die ländliche und erholsame Seite, die immer häufiger für Auszeiten genutzt werden. Der Tagesausflug aufs Land oder das Wellnesswochenende, das ganz im Zeichen von Gesundheit und Erholung steht. Die regionalen Tourismusorganisationen bieten laufend neue Angebote für Einheimische, überregionale Besucher und Touristen, die aus aller Welt anreisen. Städtereisen gehören zu den Trends, von denen auch Köln profitiert. Unter den 20 Top- Destinationen in Deutschland kann sich die Rheinmetropole immerhin den fünften Platz sichern. Köln hat als Wirtschafts- und Kulturmetropole weltweit eine große Bedeutung. Top Sehenswürdigkeiten sind der Kölner Dom, die größte spätgotische Kirche in Nordeuropa, der Kölner Karneval, die Altstadt Kölns, das 4711 Stammhaus in Köln, das Rheinenergie- Stadion, eines der größten und modernsten Fußballstadien in Deutschland, die alten Stadtmauern und die Vielzahl romanischer Kirchen.

Und wo schläft man am besten?
Irgendwann muss man auch in einer aufregenden Stadt wie Köln schlafen gehen, doch wo schläft man am besten in Köln? Hotels in Köln gibt es nicht nur in unterschiedlichen Preisklassen, sondern auch in den verschiedensten Stadtteilen. Sehr zentral in Domnähe, direkt am Rheinufer mit Aussicht auf die Altstadt oder doch lieber im Belgischen Viertel? Die Auswahl ist mit etwa 250 Hotels in Köln riesig. Portale sind für die Hotelsuche sehr hilfreich. Die Hotels lassen sich nach Reiseziel, Reisedauer und Anzahl der Teilnehmer auswählen oder aber nach der Übersicht einzelner Hotels, die mit Bildern und Beschreibungen aufgeführt sind. Die Beschreibung zeigt auch direkt die Lage des Hotels, so dass sich auch Gäste von außerhalb ein Bild verschaffen können, wo ihr ausgewähltes Hotel liegt. Übernachtungen in Köln sind ab 15,- Euro pro Person möglich, nach oben hin sind kaum Grenzen gesetzt, für die Urlauber, die es gerne luxuriös mögen.

Günter Hommes / pixelio.de

Dieser Beitrag wurde unter Hotels veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.